++++ Corona-Pandemie: Flugbetrieb nur auf Basis der 2G-Regel möglich! ++++

  • Auf Basis der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 24.11.21 und der Absprachen mit dem Ordnungsamt ist der Modellflugbetrieb auf unserem Fluggelände auf Basis der 2G-Regel nur für Mitglieder und nach dem Corona-Schutzkonzept (siehe Aushang auf dem Fluggelände) des MC-Schiefbahn möglich. Der Flugleiter kontrolliert den 2G-Status!

Unser Modellfluggelände

Lagebeschreibung

Das Modellfluggelände des MC Schiefbahn e.V. liegt ca. 1500 m östlich von Willich-Schiefbahn mitten in einer Landschaft von bewirtschafteten Feldern. Das perfekt in Ost-West Richtung ausgerichtete rechteckige Flugfeld weist eine Größe von 130×70 Metern auf. Zusammen mit dem Parkplatz beträgt die Gesamtfläche des Rasenplatzes 12.000 m².

Der Pilotenstandplatz liegt dabei im Süden und der Flugsektor erstreckt sich nördlich im Halbkreis. Während des Flugbetriebes steht die Sonne daher immer im Rücken der Piloten.

Anfahrt

Die Anfahrt erfolgt von der A 52, Ausfahrt Schiefbahn auf die L 382 Korschenbroicherstraße in Richtung Schiefbahn. Nach 400 m rechts in die Königsheide abbiegen, die bald in den Unterbruch übergeht. Immer gerade aus bis zum 130 m hohen Fernmeldeturm fahren. Dort geht die Zufahrtsstraße dann in den Kaarster Weg über, den man weiter unter der Hochspannungsleitung hindurch verfolgt. Nach ca. 300 m links hinter dem ersten Windrad abbiegen. Dieser Weg führt dann direkt zum Fluggelände. Gäste sind immer herzlich willkommen! Die Gastfluggebühr beträgt 5,00 Euro pro Flugtag.

Für GPS Nutzer:
N 51° 14′ 53″ , E 6° 34′ 45″  oder

N 51.242763, E 6.575035

Informationen zum Flugbetrieb

Vor Aufnahme des Flugbetriebs muss eine Flugverkehrskontrollfreigabe bei den Flugverkehrskontrollstellen Düsseldorf bzw. Mönchengladbach eingeholt werden!
– Die max. Flughöhe beträgt 300 m!
– Mindestwetterbedingungen an der Flugverkehrskontrollstelle: Sicht > 5000 m, Hauptwolkenuntergrenze > 1500 ft (460 m)

Aktuelle Wetterbedingungen Flugplatzkontrolle DUS

Aktuelle Wetterbedingungen Flugplatzkontrolle MG

Normaler Flugbetrieb nur mit Flugleiter!

Die Erlaubnis zum Betrieb von Flugmodellen auf unserem Modellfluggelände erlaubt den Betrieb von Modellflugzeugen bis zu einer maximalen Startmasse von 25 kg.

Der Schallpegel von Modellen mit Verbrennungsantrieb darf bei Volllast den Wert von 82 dB(A)/25 m (Kolbenmotoren) bzw. 90 dB(A)/25 m (Turbinenantriebe) gemäß der in den LVL (08-2004) beschriebenen Methode nicht übersteigen.

Zum Fliegen auf unserem Gelände ist neben einer entsprechenden Luftfahrt Haftpflichtversicherung ein gültiger Lärmpass sowie die Kennzeichnung des Modells mit einer gültigen e-ID erforderlich. Nachweise bitte mitführen!

Flugzeiten für Verbrenner-Modelle

9:00 – 13:00 und 15:00 – 21:00 Uhr (Sommerzeit)
9:00 – 13:00 und 14:00 – 21:00 Uhr (Winterzeit)

Elektro- und Segelflugmodelle können von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geflogen werden.

Wettervorhersage