Chronik

Unsere Vereinsgeschichte vom Anfang im Jahre 1963 bis heute

1963 1963
1966 1966
1967 1967
1970 1970
1971 1971
1972 1972
1973 1973
1974 1974
1979/80 1979/80
1985 1985
1987 1987
1988 1988
1995 1995
1998 1998
2000 2000
2001 2001
2003 2003
2004 2004
2006 2006
2008 2008
2009 2009
2013 2013
2014 2014
2016 2016
2017 2017
2018 2018

1963

Erste Anfänge mit Fesselflugmodellen in loser Modellfliegergemeinschaft.

1966

Eine Modellfluggruppe bestehend aus 7 Modellfliegern markiert den Grundstein des Modellflugsports in Schiefbahn. Der Flugbetrieb erfolgte zunächst mit Erlaubnis der Eigentümer auf Wirtschaftswegen, den umliegenden Weiden und zeitweise auf der Trasse der damals im Bau befindlichen A 52. Das erste eigenständige Fluggelände wurde durch den Modellflieger und Landwirt Willi Holter zur Verfügung gestellt.

1967

Erweiterung des Fluggeländes von Willi Holter zu einem Keilstück mit einer Länge von 60 m und Querseiten von 25 m bzw. 16 m Breite. Auf diesem Gelände war das Fliegen von damals aktuellen Modellen mit Verbrennungsmotoren von bis zu 10 ccm Hubraum und einem max. Startgewicht von 5 kg problemlos möglich.

1970

Erste Ausrichtung eines Flugtags auf dem Fluggelände von Willi Holter.

1971

Beginn der Entwicklung von vorbildgetreuen Airliner-Modellen durch unser Vereinsmitglied Norbert Rauch. In den 90er Jahren noch mit Verbrennungsmotoren angetrieben ( siehe Video), können heute eine Vielzahl von Bauteilen und Bauanleitungen für turbinengetriebene Airliner-Modelle im Maßstab 1:16 von Norbert bezogen werden.
Siehe auch: www.rauch-airliner.com

1972

Aufgrund des erfolgreichen Flugtags von 1970 wurde ein weiterer Flugtag ausgerichtet. Zur Bewältigung des enormen Zuschauerandrangs wurde eine zusätzliche Wiese von Willi Holter zur Verfügung gestellt.

1973

Die Inbetriebnahme des Fernmeldeturms in Schiefbahn sowie der Bau einer Hochspannungsleitung zwang die Modellflieger in Schiefbahn zur Aufgabe des Fluggeländes von Willi Holter.

1974

Gründung des Modellclub Schiefbahn e.V. durch Peter Kadoch (1. Vorsitzender), Peter Steegmanns, Rainer Schwengers, Paul Holzapfel, Ernst Güse, Josef Hohnen und Werner Pudlo. Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht Krefeld unter der Nummer 1739.
Der Verein zählt zu dieser Zeit 59 Mitglieder.
Nach intensiven Bemühungen des jungen Vereins konnte mit dem Landwirt H. Bahners ein neuer Pachtvertrag über das heute noch bestehende Fluggelände abgeschlossen werden. Nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens beim Regierungspräsidium in Düsseldorf konnte dann der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden.

1979/80

Das 35 MHz Band wird für den Modellflug festgeschrieben. Anpassung der Aufstiegserlaubnis des Regierungspräsidiums Düsseldorf. Das max. Abfluggewicht wird auf 12 kg angehoben.

1985

Der MC-Schiefbahn zählt 52 Mitglieder.

1987

Stiftung des Segelflugpokals und Einführung eines regelmäßigen vereinsinternen Segelflugwettbewerbs durch Hans Peter Peters.

1988

Erweiterung des Fluggeländes an der Hohlmühle durch eine verbesserte Anfahrt (Rettungswege), einen optimierten Vorbereitungsraum für die Flugmodelle sowie eine vergrößerte Abstell- und Parkfläche. Insgesamt konnte das Fluggelände um 2500 m² erweitert werden. Durch Anpflanzungen von Hecken und Büschen wurde dem Umwelt- und Naturschutz Rechnung getragen.

1995

Erweiterung der Aufstiegserlaubnis des Regierungspräsidiums Düsseldorf auf ein max. Abfluggewicht von 20 kg.

1998

Der MC-Schiefbahn zählt 49 Mitglieder.

2000

Verlängerung des Fluggeländes auf nun 130 m Länge. Diese Erweiterung erleichtert besonders den mittlerweile größeren und schnelleren Modellflugzeugen die sichere Landung auf unserem Platz.

2001

Nochmalige Erweiterung der Aufstiegserlaubnis des Regierungspräsidiums Düsseldorf auf ein max. Abfluggewicht von nun 25 kg.

2003

Der MC-Schiefbahn zählt 77 Mitglieder.

2004

30 Jahre Modellclub Schiefbahn e.V. werden mit einem großen Flugtag vom 24.07. – 25.07. gefeiert.

2006

Gründung der Abteilung Modellflugsport unter dem Dach der DJK VFL Willich e.V. Die Abteilung Modellflugsport widmet sich mit 25 aktiven Piloten in den Wintermonaten intensiv dem Indoor-Modellflug.

2008

Der MC-Schiefbahn zählt 88 Mitglieder. Das 2,4 GHz Band wird für den Modellflug freigegeben.

2009

Die Hallenflieger des MCS veranstalten ein Idoor-Event zum 90 jährigen Bestehen des DJK-VFL Willich e.V.

2013

Der MC-Schiefbahn zählt 100 Mitglieder.

2014

Das 40-jährige Vereinsjubiläum des Modellclub Schiefbahn e.V. wird mit einem weiteren großen Flugtag gefeiert. Ehrung des 1. Vorsitzenden Peter Kadoch durch den Deutschen Modellfliegerverband DMFV.

2016

Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft Motorkunstflug / F3A. Gemeinsamer Abschlusswettbewerb des DAeC und DMFV sowie Qualifikationswettbewerb für die FAI Weltmeisterschaft F3A 2017 in Argentinien vom 02.09. bis zum 04.09.2016

2017

Die Welt zu Gast in Willich. Ausrichtung des FAI World Cups „F3A Masters Schiefbahn“. Die besten Piloten Europas in der Klasse F3A stellten sich vom 01.09. bis zum 03.09.2017 einem hochklassigen Wettbewerb.

2018

Weltrekord im jetgetriebenen Speedflug (749 km/h) und Eintrag in das Guinnesbuch der Rekorde durch unser Vereinsmitglied Niels Herbrich.